Bidirektionales Laden

  • Fragen
  • [Gelöst] Bidirektionales Laden

Bidirektionales Laden

0
0

Hi,

auch wenn der Zug noch nicht läuft… habt ihr von cfos das Thema im blick?

Wäre super wenn ich irgendwann meinen Tesla (oder anderes E-auto) auch für V2H (oder V2G) nutzen könnte…

Gelöst
markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 4, Antworten: 11)
Gefragt am 3. Mai 2022
173 views

Antworten (6)

0
Private answer

Ich würde da gerade NICHT auf VW bauen, denn die wollen ja auf eine spezielle DC-Wallbox setzen.
Hersteller wie Kia, Hyundai und MG hingegen haben schon AC-Wechselrichter in Ihren Autos verbaut, die über einen CCS-Adapter einfach Wechselstrom an eine Schuko-Steckdose ausgeben können (Vehicle-to-Load / V2L). Mit solchen Fahrzeugen müsste prinzipiell doch bidirektionales Laden, also auch Vehicle-to-Home (V2H), über die cFos Wallbox möglich sein, OHNE Hardware-Änderung? Nur die Kommunikation müsste klappen / an entsprechenden Standards wird ja glaube ich gearbeitet. Dann bräuchten die Autos und die cFos Wallbox nur ein Software-Update?

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 0, Antworten: 1)
Beantwortet am 16. Oktober 2022
0
Private answer

VW erzählt teilweise was von V2G (V2H über CCS (DC) machen zu wollen.... Damit wäre die cfos wallbox dann raus, da sie AC ist....

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 4, Antworten: 11)
Beantwortet am 5. Juni 2022
0
Private answer

Ich finde das Thema auch sehr interessant.
Tendiere als nächstes Auto mit einem ID.5 und der soll ja das V2G schon können.

Daher wäre es super, wenn man die bestehende Wallbox aufrüsten könnte.

Rückspeisefähige Elektroautos (volkswagen.de)

Komfortabel, vernetzt und nachhaltig: neue Lösungen für das Laden der elektrischen Volkswagen Modelle | Volkswagen Newsroom (volkswagen-newsroom.com)

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 0, Antworten: 1)
Beantwortet am 5. Juni 2022
1
Private answer

Update: Es ist derzeit unklar, wie V2G seitens der Autohersteller implementiert wird. Es kann auch sein, dass sie sich den Inverter sparen wollen und man deswegen diesen in die Wallbox einbauen muss. Das wäre allerdings dann eine so größe Änderung, dass man V2G nicht einfach nachrüsten könnte. Wir werden sehen, wie die Politik & Autoindustrie das umsetzen werden. Also: Bitte uns nicht festnageln, wenn die zukünftige Entwicklung in eine andere Richtung geht...

markiert als Spam
Geschrieben von cFos Team (Fragen: 0, Antworten: 47)
Beantwortet am 6. Mai 2022
0
Private answer

Das hört sich doch schon super an :-)

a) ist mir (und den meisten) wohl bewusst... leider ist die Politik da nicht so schnell (warum auch immer....... ;-))
Ich baue da "leider" ganz auf VW... wenn die mit sowas kommen dann gehts auch vom Gesetzgeber schneller... das Interesse scheint ja aktuell recht beschränkt, aber vielleicht bringen die aktuellen Energiepreise manche zum drüber nachdenken....
Da fehlt wohl insgesamt ne Lobby hinter.... aber politisch soll der Text gar nicht werden.... :-)

b) solange Ihr an "uns" denkt die schon eine Wallbox haben, ist alles Top.... für die Funktion wäre ich (und viele andere, denke ich) bereit zu bezahlen :-).... Entwicklung soll nicht unentlohnt bleiben :-)

markiert als Spam
Geschrieben von (Fragen: 4, Antworten: 11)
Beantwortet am 3. Mai 2022
1
Private answer

Klar haben wir das auf dem Schirm. :-)

Aber das wird a) noch eine Weile dauern und b) eine Hardware-Änderung benötigen (wobei hier noch entscheiden werden muss, in welcher Form).

markiert als Spam
Geschrieben von cFos Team (Fragen: 0, Antworten: 47)
Beantwortet am 3. Mai 2022